Tag 8: Umzug nach Ponta do Sol

Unser neuer Standort in Ponta do Sol

Heute ziehen wir um. Wir fahren nach Ponta do Sol im Süden, wo wir 5 Tage nächtigen werden. Man fährt auf Madeira mittlerweile fast alle Strecken durch lange Tunnel, was zwar enorme Zeiteinsparung mit sich bringt, aber man sieht auch nix. Auf dem Weg Richtung Süden fahren wir deshalb die alte Strecke über den Encumeada-Pass. Hier machen wir eine kleine Levada-Wanderung. Ponta do Sol macht seinem Namen alle Ehre, die Sonne scheint bei 26 Grad. Hier erkunden wir den Ort, essen eine Kleinigkeit und beobachten den Sonnenuntergang. Uns gefällts.

Beginn einer kleinen Wanderung an der Levada do Norte
schwebende Gärten der Natur
Einzelblüte einer Schmucklilie
wenige Meter nach Wanderbeginn ist man wieder im Dschungel
Minitunnel, nachdem wie einen 500 Meter langen in gebückter Haltung durchqueren mussten
Mini-Wasserfall
Levada-Treppe
über den Encumeada-Pass fallen die Wolken wie ein Wasserfall und lösen sich auf
Blick Richtung Süden
Ponta do Sol
altes Kino in Ponta do Sol
witzig gestaltete Mauer
Ponta do Sol
Igreja de Nossa Senhora da Luz
Blick von der Mole auf den Miradouro Cais da Ponta do Sol
Sonnenuntergang
Sachen gibt’s! Ein Dudelsackspieler auf eine kleinen vorgelagerten Felseninsel bei Sonnenuntergang

Ein Gedanke zu „Tag 8: Umzug nach Ponta do Sol“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.