Kleine Scheidegg- Eigertrail

Auf der Kleinen Scheidegg, Zug der Jungfraubahn

Mit der Wengernalpbahn sind wir heute von Grindelwald auf die Kleine Scheidegg gefahren. Eigentlich wurde ja Regen angesagt, aber danach sah es nicht aus. Stattdessen empfing uns 1.000 Meter höher herrlicher Sonnenschein mit grandiosem Wolkentheater. Wir liefen zunächst zum Fallbodensee und von dort aus weiter zur Bahnstation Eigergletscher. Der Gletscher hat sich in den letzten 30 Jahren 500 Meter zurückgezogen, so dass kein Eis mehr aus der Nähe zu sehen ist. Anschließend laufen wir auf dem Eigertrail entlang der Eigernordwand wieder hinunter nach Grindelwald.

eine Wolke zieht über den Pass
Minuten später eröffnet sich ein herrliches Panorama
Jungfraujoch mit „Sphinx“
Kühe auf 2.200 Meter
Reste der feuchten Nacht
Fallbodensee, wir sind fast allein
an dieser Wolkenküche konnte man sich nicht sattsehen
Fallbodensee und Jungfraujochbahnstrecke Richtung Station Eigergletscher
Durchblick
Blick Richtung Mürren
die gibt es nicht nur in Berlin, aber hier haben sie schöneres Fell
Zug hinunter (auf 2.300 Metern Höhe)
Gletscher
Beginn des Eigertrails
Blumen im Bergschatten
und wieder eine Wolke…
Schneereste an der Eigernordwand
Glockenblumen
kleiner Wasserfall
Enzian
Haus auf Beinen
Weg hinunter nach Grindelwald
Zahnradstrecke der Wengernalpbahn von der Seite (die längste zusammenhängende Zahradstrecke der Welt…)
Wengernalpbahn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.