Am Weißen Schöps

Heute wollen wir eine für uns unbekannte Gegend nördlich von Görlitz erkunden. Wir starten unsere Wanderung am Schloss in Rengersdorf. Dann wandern wir am westlichen Ufer des Weißen Schöps bis zum Wasserschloss Ebersbach. Nach einem Picknick geht es dann am östlichen Ufer zurück zum Ausgangspunkt. Knapp 14 km haben wir in den Beinen.

Ruine eines Mausoleums im Wald
ein Lost Place allererster Güte
Weg nach Kunnersdorf
Wehr am Weißen Schöps
Schloss Kunnersdorf
Eichenkreuz auf dem Kapellenberg, errichtet von Friederike von Kleist als Dank dafür, dass die Franzosen das Dorf nicht zerstörten
Weinberg
Weg nach Ebersbach, die Landeskrone am Horizont
Hundsrose mit Besucher
An solchen Aushängen kann André nicht vorbei. Selbst in Myanmar oder Kolumbien werden die Mitteilung „gelesen“. 😉
Wasserschloss Ebersbach
Wasserschloss Ebersbach, unser Wendepunkt
Barockkirche Ebersbach
Eine Gaststätte gibt es hier nicht mehr, und das „Bestellcenter“ hat wohl auch aufgegeben…
Komische Idylle, aber wir haben auch Grundstücke mit Reichskriegsflagge gesehen, von daher ist uns ein solches immer noch lieber
Weg zurück noch Rengersdorf
Schloss Königshain
Laubtunnel
Scheune am Schloss Königshain
Seerosen in Entengrütze am Pferdewaschplatz
Ehrenamtlicher Kräutergarten
Die heutige Runde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.