Klassische Runde um Bürgstein

Einsiedlerstein in Bürgstein

Heute haben wir einen Gast, der mit uns wandert. Micha, ein Kommilitone aus Studienzeiten besucht uns. Deshalb wählten wir die klassische Runde durch die Felsen der Bürgstein-Schwoikaer Schweiz (Skály u Sloupu a Svojkova). Hier gibt es viel zu sehen, die Anstiege halten sich in Grenzen und ab und an gibt es schöne Aussichten. Höchster Punkt war der Slabitschken (Slavíček) mit moderaten 535 Metern.  Nach 9,2 km waren wir wieder am Ausgangspunkt. Da es in Bürgstein (Sloup v Čechách) wegen eines Wander-Events sehr voll war, verlegten wir unser Spät-Mittagsessen nach Schönlinde (Krásná Lípa) in die Brauereigaststätte Falkenstein.

kleine Zigeunerhöhle im Zigeunergrund
Zeichnungen von Ureinwohnern, ca. 10 Jahre alt

Einsiedlerstein, den wir heute nicht besuchen
Wachkatze in Bürgstein
Felsnadel „Samuelturm“
Samuelhöhle
Blick auf Bürgstein mit Einsiedlerstein, links der neue Holz-Aussichtsturm
an der Samuelhöhle
Bürgstein, dahinter der Kleis

Micha in der Samuelhöhle
Weg zum Kiefernturm
Basaltfelsen am Slabitschken
der Wandermöglichkeiten sind viele
im Betgraben
Micha und ich vor der Felskapelle Betgraben
fast wie in Petra
Kreuzweg Betgraben
Quelle, natürlich mit heiligem Wasser
kleines Felstor
Aussichtsturm
noch ein Blick auf Bürgstein
Waldtheater Bürgstein
Brauerei Falkenstein in Schönlinde
Trackaufzeichnung

3 Gedanken zu „Klassische Runde um Bürgstein“

  1. …eine herrliche Gegend ! Bürgstein müssen wir auch einmal besuchen. Ich hoffe die Brauerei dort ist (noch?) aktiv und das Bier schmeckt…..

    1. Die Brauerei hat erst vor kurzer Zeit eröffnet und das Bier 🍺 schmeckt vorzüglich. 5 Sorten frisch vom Hahn, davon einmal ohne Alk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.