Kleine Runde Böhmisch Kamnitz – Schemmel

Wir haben Urlaub und verbringen ihn dieses Mal in mehr oder weniger heimischen Gefilden. Heute wandern wir von Böhmisch Kamnitz (Česká Kamenice) über Kunnersdorf (Kunratice) nach Schemmel (Všemily) und in einem großen Bogen wieder zurück. Für den ersten Teil der Wanderung benutzten wir den Track aus Björns Wanderempfehlungen, den Rückweg wählten wir aus Zeitgründen als direkten Weg zurück. Wir müssen noch das Heu von der Wiese bekommen… Auf dem ersten Teil der Wanderung lassen wir dieses Mal die Nolde und den Brüderaltar beiseite, hier waren wir schon öfter: Link1 und Link2  Dafür genossen wir hinter Kunnersdorf am Ottenberg (Vetrny Vrch) die fantastische Weitsicht auf Elbsandsteingebirge, Böhmische Schweiz und Lausitzer Gebirge. In Schemmel bestaunten wir dem imposanten Felsüberhang „Hohler Stein“ sowie die Felsenkapelle des Hl. Ignatius, welche gänzlich aus einem Sandsteinfelsen herausgearbeitet wurde. Nach 17 km waren wir zurück in Böhmisch Kamnitz. Das Heu konnte rechtzeitig und trocken eingebracht werden, meine Kollegen mit ihren Kaninchen wird’s freuen.

Start in Böhmisch Kamnitz
Aufstieg zur Aussicht „Tell Platte“
Aussicht
Aussichtsfelsen „Ponorka“
Abstieg nach Kunnersdorf
renoviertes Holzhaus
typisch Böhmen: an Quellen stehen Tassen bereit
André vor dem Rosenberg
Marienfelsen bei Dittersbach
Blick zurück zum Kaltenberg
Tschabernberg und Rosenberg
Felsengasse kurz vor Schemmel
ein Talwächter
ein etwas anderer Talwächter aus vergangenen Zeiten
Spätsommer
André am Hohlen Stein
Felskapelle Schemmel
Rückweg
Heuernte
Trackaufzeichnung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.