Rund um Raben

Aufstieg zur Burg Rabenstein

Einer jener trüben Novembertage hielt uns heute nicht davon ab, eine kleine Wanderung zu machen. Wir fuhren nach Raben in den Fläming. Dort starteten wir die kleine Rundwanderung. Zunächst ging es zur Burg Rabenstein. Zwar war klar, dass die Burg selber geschlossen hat. Aber dass selbst der Burghof zugesperrt war ist nicht ganz nachzuvollziehen. Der weitere Weg führte uns nach Rädigke, einem schönen kleinen Dorf östlich von Raben. Hier gibt es einen urigen Gasthof, ein Mufflongehege, eine schöne Feldsteinkirche und einen Wanderweg mit Sprüchesteinen und Gedichten. Durch das Planetal ging es wieder zurück nach Raben.

Burg Rabenstein
Bank am Gemeindebackhaus Rabenstein
letzte Blumen auf einem Blühstreifen
Borretsch
Weg zum Riesenstein
letztes buntes Laub
der Riesenstein
Farbtupfer
Birkenwäldchen
Königskerze
Dorfkirche Rädigke
Gasthof Moritz in Rädigke
ich hätte gern den zweiten Preis
Rädigke
Mufflon
die Plane
im Planetal
im Planetal
letzte Rosen in Raben
Wanderrunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.