Wanderung zum Gellen

Heute lässt uns der Wettergott leider etwas im Stich. Es ist windig und trüb, immerhin regnet es nicht. Wir entschließen uns zu einer Wanderung von unser Unterkunft in Neuendorf zur Nationalparkgrenze (Schutzzone I) auf dem Gellen. Hier davon ein paar Fotos.

anfangs eher schwierige Wegverhältnisse
André am Leuchtfeuer Gellen
Flechten, Moose und Heidekraut- fast wie in Skandinavien
hier beginnt Schutzzone I, kein Weiterkommen
Trackaufzeichnung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.