Wanderung um Bad Mergentheim

ein Foto von gestern, Zwischenstopp an der Donauquelle in Donaueschingen

Gestern sind wir wieder Richtung Heimat gefahren. In Bad Mergentheim machen wir zwei Tage Zwischenstopp. Heute haben wir hier eine Wanderung zum Wartturm, zur Burgruine Neuhaus, nach Igersheim und Löffelstelzen gemacht. Immerhin eine Wanderung von 20 km war der Abschluss des Urlaubes. Allerdings sind die Berge hier nicht sehr hoch. Anschließend guckten wir uns Bad Mergentheim an. Der Deutsche Orden prägte viele Jahrhunderte die Stadt. So dominiert das Deutschordensschloss den Westen der Altstadt. Hinter dem Schloss befindet sich das Kurviertel der Kurstadt. Bad Mergentheim hat uns sehr an Zittau erinnert, da hier das unmittelbare Stadtzentrum belebt und hübsch hergerichtet ist, man eine Straße weiter aber Leerstand und Tristess antreffen kann.

erstes Ziel, der Warttum
auf dem Wartturm
die Berberitzen sind reif
Wacholderheide
Eingang zur Burgruine Neuhaus
Burgruine Neuhaus
modernes Fenster in der Kirche Igersheim
Weg nach Löffelstelzen
riesige Sonnenblumenköpfe
Antoniuskapelle
Kurpark Bad Mergentheim
Marktplatz
Marktplatz mit „Zwillingshaus“
Schlosskirche
Deutschordensschloss
Gänsmarkt
Türsturz
Münster und Martinskapelle
Einkaufsstraße
Deutschordensschloss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.