Bornstedt-Eiche-Sanssouci

frecher Eichkater

Unser Osterspaziergang verlief heute von Bornstedt über das Belvedere zum Schloss Lindstedt, von dort zu den Düsteren Teichen und weiter nach Eiche. Entlang der alten Wildpark-Lindenallee ging es zum Neuen Palais und weiter durch Park Sanssouci zum Drachenhaus, zur Orangerie und am Schwertprüfer vorbei zur Windmühle. Ein kurzer Abstecher zum Ruinenberg und nach 10,7 km waren wir zu Mittag schon wieder zurück am Ausgangspunkt.

Auf dem Friedhof Bornstedt liegen viele berühmte Personen wie Lenné, Persius, Manfred Stolpe oder die Joops. Dieses Grabmal sieht von hinten eher unvorteilhaft aus…
Drachenhaus
Krimlindenallee zum Belvedere auf dem Klausberg
Belvedere, leicht schmuddelig und dadurch irgendwie italienisch…
der Lerchensporn blüht
Kolonade am Schloss Lindstedt
Schloss Lindstedt
Düstere Teiche
Weg nach Eiche
Dorfkirche Eiche
Eiche von fern
Lindenallee zum Neuen Palais
Kolonade und Neues Palais
Kolonade
auf dem Dach viel Betrieb
Exerzierplatz vor der Universität
Gelbes Buschwindröschen
Blausterne an der Krimlindenallee
Orangerie, leider waren die Pflanzen noch drinnen
Orangerie
Orangerie
Orangerie
Windmühle Sanssouci
Ruinenberg
Runde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.