Guergues-Steig

Die erste Wanderung auf Teneriffa sollte aussichtsreich werden. Wir entschieden uns für den Guergues-Steig, ein alter Weg zur ehemaligen Guergues-Finca. Er liegt nicht weit von Garachico entfernt, wo wir die erste Woche einen Ferienwohnung in der Altstadt haben. Wir fahren mit dem Mietauto bis zur Masca-Aussicht, wo die Wanderung beginnt. Das Wetter könnte nicht perfekter sein, wir haben Temperaturen um die 20 Grad, leichten Wind und relativ gute Sicht. Beim Wandern haben wir die Nachbarinseln La Gomera und La Palma immer im Blick. Zwei Gipfel sind zu ersteigen, am Ende liegt die aufgelassene Guergues-Finca. 8,2 km und 520 Höhenmeter sind zu absolvieren. Am Abend belohnen wir uns mit Fisch, Felsenmuscheln und Kaninchen in einem gut besuchten Restaurant um die Ecke.

Tal mit Masca weiter unten
Frühling

André auf dem Guergues-Steig

Masca

immer wieder steile Ab-und Anstiege
winzige Blüte

oft am Abgrund entlang der hier 700 Meter tief ist

André und La Gomera am Horizont

alter Dreschplatz mit Teide im Hintergrund, ohne Schnee

zerklüftete Küste

Reste der Guergues-Finka

Felsenfenster

steiler Abstieg

Da oben waren wir, jetzt stehen andere Wanderer dort

Durchblick

Rückweg

Blick zurück auf die erstiegenen Gipfel

Wahrzeichen von Garachico, der „Roca“

Das Meeresschwimmbecken ist leider wegen der Zerstörungen des letzten Wellenganges gesperrt

Garachico, unser Standort für die erste Woche

Angler und Anglerinnen

Garachico mit Roca

Auf der Mole

Garachico

Garachico

Kirche im Abendlicht

in der Kirche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.